Über Selbstliebe und Selbstwahrnehmung

S

elbstliebe und Selbstwahrnehmung sind für mich eng verbunden. Und ja, manchmal braucht es einfach einen neuen, einen anderen Blickwinkel.
Tag für Tag begegnen wir uns im Spiegel. Und sei es nur morgens und abends beim Zähneputzen. Oder wir lassen unseren Blick von oben herab auf uns gleiten. Überprüfen, ob das T-Shirt richtig fällt; die Hosen anständig sitzt. Logischerweise ist unsere Selbstwahrnehmung limitiert und stark subjektiv.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Sicherlich können wir jetzt die Debatte darüber eröffnen, dass jede Wahrnehmung subjektiv ist – und das eine objektive Wahrnehmung nicht existent ist … Doch soweit mag ich das ganze Thema hier gar nicht auf die Spitze treiben.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Mir geht es viel mehr um eine praktische Übung. Nehmt euch eine Fotografie von euch zu Hand. Betrachtet sie so, als würdet ihr sie zum ersten Mal betrachtet. Stellt euch vor, nicht ihr seid darauf abgebildet, sondern bspw. ein guter Freund. Was seht ihr? Was strahlt dieser Person aus? Was fasziniert euch? Sind es die Grübchen um die Wangen? Das volle Haar? Eine gewisse Aura, welche die Person ausstrahlt? Welche Körperstellen findet ihr besonders anziehend? Und warum?
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Ab und zu müssen wir, um uns selbst näher zu kommen, einen Schritt von uns weggehen. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass es die Distanz von 12 Metern braucht, um eine Person in ihrer gänzlichen Fülle wahrzunehmen. Verringert sich die Distanz, haben wir sie nicht mehr komplett im Blickfeld und unser Gehirn füllt quasi nur die Lücken auf, die wir nicht gezielt wahrnehmen können.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
So ähnlich ist es manchmal auch bei der Selbstwahrnehmung. Manchmal sehen wir uns nicht, sondern füllen einfach die Lücken auf, die wir erwarten zu sehen. Im schlimmsten Fall tun wir dies in verzerrter Form und äußern anschließend negative Selbstkritik. Dabei wirken eben diese Stellen unseres Körpers aus einem anderen Blickwinkel ganz anders. Insbesondere, wenn sie mit wohlwollenden und wertfreien Blick betrachtet werden.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Over and out. 🧡

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: